So schnell wie noch nie: Focus Izalco Max

Mit seinen sportlichen Allround-Fähigkeiten war das Izalco Max in den letzten Jahren schon ein Favorit anspruchsvoller Radsportler. 2019 wird das Rennvelo durch eines neues, aerodynamisch optimiertes Rahmenset noch wettkampftauglicher.

Bei Gewicht, Komfort und Steifigkeit fuhr das Izalco Max bereits in der Vergangenheit ganz vorne mit. Zur Saison 2019 werden die Allroundfähigkeiten des Top-Rennvelos von Focus durch ein neu entwickeltes Rahmenset nochmals verbessert. Die Ingenieure der deutschen Sportvelo-Marke haben zum neuen Modelljahr Rahmen und Gabel komplett überarbeitet und ergänzen es mit extra für diese Velos ausgelegten Vorbauten und Sattelstützen.

 

Die augenfälligsten Veränderungen betreffen das Profil des Rahmens: Die Carbonrohre wurden flächiger, um der vorbeiströmenden Luft weniger Widerstand zu bieten. Ein fliessender Übergang vom Gabelkopf zum Rahmen sorgt zusätzlich für eine bessere Windschlüpfrigkeit und wertet auch noch die Gesamtoptik des Izalco Max auf. Ein Highlight ist der eigens für dieses Rennvelo entwickelte Vorbau aus Carbon. Bei ihm werden alle Kabel und Leitungen intern geführt, was die Aerodynamik nochmals s verbessert. Fürs Auge wirkt das Velo damit noch stärker wie aus einem Guss.

 

Durch diese Verbesserungen wird das Izalco Max spürbar schneller. Laut Messungen von Focus im Windkanal ermöglichen sie eine Zeitersparnis von bis zu 90 Sekunden auf einer Strecke von 50 Kilometern und bei einer Tretleistung von 200 Watt gegenüber dem Vorgängermodell der Saison 2018. Im Wettkampf kann dieser beachtliche Unterschied auch auf kürzeren Stecken schon über Sieg oder Niederlage entscheiden. Damit dieser Vorteil auch ausgespielt werden kann, liess Focus das neue Izalco Max bereits von der UCI für Rennen zertifizieren.

 

Neben den augenfälligen und äusserst wirksamen aerodynamischen Verbesserungen hat Focus auch an den übrigen Eigenschaften des Rahmensets gearbeitet. Die neue Sattelstütze mit D-Profil wurde mit einem gezielten Flex optimiert und bietet dadurch nochmals mehr Komfort. Dadurch konnte auch die Steifigkeit des Rahmensets ohne unangenehme Härte für den für die Fahrerin, den Fahrer erhöht werden.

 

Das überarbeitete Modell in zwei Serien angeboten: Modelle mit dem Top-Rahmenset Izalco Max 9-Series bieten das Maximum an Steifigkeit zum aktuell geringstmöglichen Gewicht. Die gleiche hochwertige Aerodynamik ist bei den Izalco Max 8-Series für deutlich weniger Geld und nur minimal geringen Leistungswerten bei Gewicht und Steifigkeit erhältlich.

 

Die erste Produktionsstaffel des Izalco Max wird voraussichtlich bis Ende März 2019 ausgeliefert. Bereits jetzt sind weitere Fertigungsposten geplant, damit dieses Rennvelo-Highlight von Focus im Laufe der Saison noch nachgeliefert werden kann. Wegen der zu erwartenden hohen Nachfrage empfiehlt Pon.Bike (Schweiz) den Focus-Partnerhändlern, Nachbestellungen frühzeitig zu platzieren, damit keine Lücken im Angebot entstehen.




Pon.Bike (Schweiz) GmbH

Pilatusstrasse 4

CH-6036 Dierikon

 

 

 


Impressum / Disclaimer / © 2018

 
 
 
 

Pon.Bike (Schweiz) GmbH

Pilatusstrasse 4

CH-6036 Dierikon